Mittwoch, 22. Juni 2016

Soot Stamping Technique

Heute möchte ich euch eine Technik vorstellen, die mal so ganz anders ist!
Sie hat natürlich einen englischen Namen und heißt übersetzt so viel wie "auf Ruß gestempelte Technik".
Ich hatte vor Monaten an einem Technikbuch von einigen vielen Demonstratoren mitgemacht und die "Soot Stamping Technique" war auf mich gefallen.
So sah mein Entwurf dazu aus:
Die Technik geht folgendermaßen:
Glanzpapier oder Fotopapier wird über eine brennende Kerze schwarz/grau gerußt. Dadurch, dass man das Papier immer zügig drüber hinweg bewegen muss (damit es nicht anbrennt), entsteht ein ungleichmäßiger dunkler Hintergrund. Auf diesen Hintergrund stempelt man trocken, d.h. ohne Stempelfarbe, Stempel ab. Ich habe hier die Skelettdinos von "No Bones about it" genommen und ich finde, das Bild sieht aus wie ein Röntgenbild !  ;o)
Danach ist es ganz wichtig, dass dieses Bild fixiert wird, denn der Ruß geht ja bei jeder Berührung ab ... Dazu kann man Haarspray oder einen Sprühlack (z.B. von Marabu) verwenden.

Hier eine fertige Karte mit dieser Technik.
Ich habe auf das Gerußte den Schmetterling "Swallowtail" gestempelt, diesen mit Geschenkband und Kordel umwickelt, auf Farngrünen Farbkarton geklebt und habe noch farbliche Akzente gesetzt.
So ging die Karte auf Reisen, ich hoffe, ich konnte die Empfängerin damit überraschen! :-)

Euch noch eine gute Restwoche, liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen